Kaum Platz für Köngisdorfer Kinder

Kaum Platz für Köngisdorfer Kinder

Die Frechener SPD sorgt sich um den Zustand der Kinderspielplätze. Die Kürzung aller Mittel für die Ausstattung von Kinderspielplätzen um bis zu 50 Prozent war von der CDU-Mehrheit durchgesetzt worden. Die Folgen ihrer Entscheidung aber haben Christdemokraten offensichtlich nicht bedacht. Für den geplanten Kinderspielplatz in Königsdorf-Süd zum Beispiel kommt diese Entscheidung einer Katastrophe gleich. Hier soll der einzige Spielplatz im Bereich westlich der Augustinusstraße und südlich der Aachener Straße entstehen. Gerade hier sind in jüngster Vergangenheit viele junge Familien mit Kindern hingezogen. „Und der nächste Spielplatz liegt meilenweit entfernt“, sagt Marianne Madsack. In einem Antrag an den Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses fragen die Sozialdemokraten deshalb, ob auch dieser Spielplatz von der Mittelkürzung betroffen sein wird. Marianne Madsack: „Mit Blick auf die neuen Baugebiete, die derzeit erschlossen werden, wäre es natürlich auch wünschenswert, wenn wir den Investoren Qualitätsstandards für die Einrichtung von Kinderspielplätzen vorgeben könnten“.