SPD fordert Wartehäuser am Königsdorfer Bahnhof

Marianne Madsack

SPD fordert Wartehäuser am Königsdorfer Bahnhof

In seiner Sitzung am 5. März wird der Rat über die Anregung der Lokalen Agenda-Gruppe „ÖPNV“ beschließen, auf dem Königsdorfer Bahnhofsvorgelände einen kleinen Busbahnhof zu errichten. „Wir begrüßen dieses Vorhaben ausdrücklich“, erklärte SPD-Ratsfrau Marianne Madsack nach der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung. Nun sei es aber wichtig, die Planungen so zu gestalten, dass auch entsprechende Wartemöglichkeiten für die Busnutzer geschaffen werden. Insofern unterstützt die SPD die von den Bürgerinnen und Bürgern gemachten Vorschläge. Madsack: „Die Wartehäuser müssen von Anfang an eingeplant werden. Eine Nachrüstung wäre schwer umsetzbar und sicherlich auch kostspieliger.“
Leider immer noch nicht geregelt ist die Verlegung der Ampelanlage. Auch dies muss nach Ansicht der Sozialdemokraten unbedingt in die Planungen einbezogen werden. Fußgängern müsse die Möglichkeit geboten werden, die Aachener Straße in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes zu überqueren.