Rat vom Besuch der Kapfenberger ausgeschlossen

Auf öffentliche Kritik ist das Verhalten der Stadtverwaltung während des Besuches einer Gruppe von Gästen aus Frechens Partnerstadt Kapfenberg gestoßen. Zwar seien die Gäste aus Kapfenberg unter anderem auch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung betreut worden, Mitglieder des Rates aber seien über den Besuch überhaupt nicht informiert geworden. Geschweige denn, dass sie eingeladen worden wären, an einem der Programmpunkte (Fest auf der Feuerwache, Stadtrundfahrt) teilzunehmen. „Aus unserer Sicht ist es geradezu unerträglich, wenn der Rat bei solchen Besuchen von der Verwaltung ausgeschlossen wird“, sagt die SPD-Fraktionsvorsitzende Brigitte D’moch-Schweren. Zumal dies auch nicht der erste Fall dieser Art sei: „Wir hatten das Thema schon einmal auf der Tagesordnung einer Ratssitzung. Damals hatte der Bürgermeister ausdrücklich zugesagt, künftig alle Ratsfraktion zu beteiligen. Nun werden wir über das schlechte Verhalten der Verwaltung erneut in der Ratsvertretung reden müssen.“