SPD fordert: Familienkarten auch fürs Hallenbad

In einem Antrag für die nächste Sitzung des Hauptausschusses am 10. September fordert die SPD-Fraktion, die Gültigkeit der sogenannten „Familienkarten“ für das Frechener Freibad auch auf das Hallenbad auszuweiten.
An den heißen Tagen unmittelbar vor den Sommerferien hätten viele Frechener Familien eine solche Karte erworben. Dann aber kam das schlechte Wetter und sie konnten diese Karte nicht entsprechend nutzen. Da in Kürze die Freibadsaison endet, würde quasi der Restwert der Familienkarte verfallen, würde nicht ihre Gültigkeit auch auf das „fresh open“ erweitert. „Wir sind der Meinung, dass diese Regelung der Stadt Frechen im Sinne einer familienfreundlichen Politik sehr gut zu Gesicht stünde,“ begründet Brigitte D’moch-Schweren, Fraktionsvorsitzende der SPD, den Antrag der Sozialdemokraten: „Ich wünsche mir, auch die Mehrheitsfraktion im Rat ist dieser Meinung und schließt sich unserem Vorschlag an. Andernfalls nämlich würden die betroffen Familien gleich mehrfach bestraft: Die Sommerferien zu weiten Teilen verregnet und die eigens gekaufte Familienkarte verfällt auch noch.“