Sozialer Kahlschlag wird fortgesetzt

Allein aus politischen Gründen soll mit der Schließung des JUKA jahrelange und erfolgreiche Jugendarbeit der Falken zunichte gemacht werden. Dies geschieht auf Kosten der betroffenen Kinder. Für sie hat das zur Konsequenz: kein warmes Mittagessen, für 250 Kinder keine Stadtranderholung mehr und Wegfall vieler Jugendaktivitäten wie Ferienfahrten, Osterferien- Spielaktion und Erlebnisausstellungen.

Die SPD Frechen ruft deshalb in diesen Tagen alle Frechener Bürgerinnen und Bürger in einer Flugblattaktion auf, sich gegen die Abrisspläne des Bürgermeisters Meier zu wehren und gegen diese soziale Demontage zu protestieren.

+++