Autofahrer gefährden spielende Kinder

Verkehrsschilder alleine halten AutofahrerInnen offensichtlich nicht davon ab, schneller zu fahren als erlaubt. Diese – sicherlich nicht neue – Erfahrung mussten die beiden SPD-Politiker Steffi Tiefenbach und Dieter Kosslitz jetzt einmal mehr machen. Ein neues Schild „Spielende Kinder“, so die trügerische Hoffnung, werde die AutofahrerInnen auf der Kreuzstraße veranlassen, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. „Nein, das Schild bringt nicht den erhofften Erfolg“, stellen die beiden inzwischen resigniert fest. Kaum hätten die AutofahrerInnen die Straße „Am Bitzenkamp“ verlassen, erhöhen sie wieder ihr Tempo. Nun schlagen die beiden Sozialdemokraten vor, es mit einem zusätzlichen Piktogramm auf der Fahrbahn zu versuchen.