Mit heißer Nadel ….

Alfred Thiel

„Wie soll da eine vernünftige Vorlage zustandekommen und wann sollen die Fraktionen beraten ?“ empört sich Alfred Thiel (SPD), Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses und Mitglied im Jugendhilfeausschuß.
Die Verwaltung hat kurzerhand den Jugendhilfeausschuß am 16.7. und die Ratsitzung am 22.7. gestrichen und für den 28.7. den Rechnungsprüfungsausschuß, einen Tag später dann Jugendhilfeausschuß und Ratsitzung terminiert.
„Mit diesem Trick sollen wohl gleich die freien Träger, die ihre Freizeiten vorbereiten, ausgehebelt werden“, meint Thiel. Nach seiner Meinung bringt ein Ausschuß, der sich mit heißer Nadel mit der bekannt schwierigen Situation im Jugendamt beschäftigt, nur neue Fehlerquellen.