„Frechener Sportanlage „An den sieben Bäumen“ muss besser gewartet werden“

"Die Hauptkampfbahn in der Sportanlage "An den sieben Bäumen" ist ein Schandfleck für Frechen geworden", ärgern sich der Landtagsabgeordnete und Frechener SPD-Stadtverordnete Hardy Fuß und sein Kollege aus der SPD-Stadtratsfraktion, Vizebürgermeister Hans-Günter Eilenberger. "Auf der Sportanlage, die früher als Musteranlage weltweite Beachtung fand und von Weltklassesportlern benutzt wurde, herrscht Wildwuchs wie am ehemaligen Grenzstreifen zur DDR", ärgern sich die SPD-Politiker. Das einzige was an dieser Anlage gut gewartet werde, sei die CDU-Werbung an der Stadionbande, stellten die Sozialdemokraten bei einem Ortstermin in der Hauptkampfbahn der Sportanlage "An den sieben Bäumen" fest.
"Bürgermeister Hans-Willi Meier setzt viel zu wenig Personal für die Wartung der Sportanlagen ein", wissen die SPD-Politiker. Dies sei insbesondere deshalb nicht hinnehmbar, weil durch die nicht ausreichende Wartung des Stadions die Verletzungsgefahr für die Sportler deutlich steige. "Die Drainage der Weitsprunganlage ist voller Wasserpfützen und der Absprungbereich stammt noch aus der Gründerzeit des Stadions", konnten Fuß und Eilenberger sich vor Ort überzeugen. Zudem seien die Zuschauertribünen außerhalb der Überdachung wegen völligen Wildwuchses nicht zu benutzen. Fuß und Eilenberger appellieren an Bürgermeister Meier, dafür zu sorgen, dass die ursprünglich erstklassige Sportanlage nicht weiter verkommt.