Hundesteuer-Chaos in Frechen

Hardy Fuß MdL
Hardy Fuß MdL

Das Hundesteuer-Chaos in Frechen wird nach Auffassung des SPD-Landtagsabgeordneten Hardy Fuß „immer doller“. Nach dem die Hundesteuer für Rottweiler und Rottweiler-Mischlinge um 800 % erhöht worden war, weil diese angeblich Kampfhunde sein sollen, sei jetzt ein neuer „Wahnsinns-Vorschlag“ des Bürgermeisters auf dem Tisch.
Bürgermeister Meier hat in der letzten Sitzung des Hauptausschusses angekündigt, möglicherweise zwei verschiedene Steuersätze für Rottweiler und Rottweiler-Mischlinge zu erheben: Einmal für bereits existierende Hunde 69 Euro, für neu dazukommende Rottweiler 552 Euro.
Fuß: „Die jetzige Steigerung von 800 % versteht schon niemand. Wer soll denn nachvollziehen, dass ein und die selbe Hunderasse einmal 69 Euro kosten soll und das andere Mal 552 Euro.“

Die „Hin- und Her-Eierei“ des Bürgermeisters zeige deutlich, dass die Verwaltung in Sachen Hundesteuer keinen Plan hat.
Die SPD-Frechen beharre weiter darauf, dass die Steuerbescheide für Rottweiler und Rottweiler-Mischlinge zurückgenommen werden und für die Hunderasse weiterhin ein normaler Steuersatz bezahlt werden muss.