Aufstellungsbeschluß Wohnbebauung Habbelrath/Grefrath L 277

Die im Planungsausschuß vorgestellte Wohnbebauung in Habbelrath/Grefrath an der L277 wird von SPD-Stadverordneten Willi Giesen und Heinz Muckes mit großer Sorge betrachtet.
Die geplante Wohnbebauung liegt auf dem Betriebsgelände der Hauptwerkstatt Grefrath. Die HW Grefrath ist ein lärmintensiver Betrieb. Die Menschen, die dort bauen, hätten große Einschränkungen in ihrer gewünschten Wohnqualität hinzunehmen.
Weiter befürchten die beiden SPD-Ratmitglieder, daß die Betriebsbelange der HW Grefrath eingeschränkt würde und evtl. den Verlust von Arbeitsplätzen bedeuten könnte.
Willi Giesen und Heinz Muckes sind der Ansicht, daß die vorgesehene Bebauung nicht einer „familienfreundlichen Planung“ gerecht wird und auch die verkehrlichen Belange nicht ausreichend berücksichtigt worden sind. Sie schlagen als Alternative die Bebauung auf dem Gelände „Alter Sportplatz/Freibad Ammerstraße“ vor. Die im Planungsentwurf vorgesehene Ansiedlung von Lebensmittelgeschäften wird vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Ferdi Huck sehr begrüßt.