„Rotmänner“ Hadel und Huck putzten Frechenern die Schuhe für guten Zweck/

101 Euro haben SPD-Landratskandidat Bernhard Hadel und der Frechener SPD-Bürgermeisterkandidat an die Frechener Tafel gespendet. Das Geld kam bei einer Schuhputzaktion der beiden Politiker mit dem SPD- „Rotmänner“-Team in der Frechener Fußgängerzone zusammen. Die Sozialdemokraten hatten den durch die Innenstadt schlendernden Bürgern angeboten, ihnen für eine Spende die Schuhe zu putzen und den Betrag dem guten Zweck zu spenden.
„Fast 100 Leute ließen sich dabei die Schuhe putzen“, berichten Hadel und Huck. Anschließend überreichten Hadel und Huck zwei Repräsentanten der Frechener Tafel, Josef Borchard und Rabea Bösch, den Ertrag ihrer Arbeit in Form eines Schecks. Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Frechener Tafel versorgen bedürftige Menschen mit Essen, das aus Restbeständen von Supermärkten und Restaurants zusammengetragen wird. „Die Frechener Tafel leistet seit 2002 beindruckende Arbeit im Dienste der Menschen“, so Hadel und Huck. Es gelte, diese Arbeit zu honorieren und zu fördern.