Vandalismuls auf dem Habbelrather Friedhof

SPD-Bürgermeister-Kandidat Ferdi Huck und Stadtratskandidat Gerd Meyer mussten anlässlich ihrer Hausbesuche in Habbelrath erfahren, dass es immer wieder zu Zerstörungen der Gräber auf dem Habbelrather Friedhof kommt. „Es ist dringend erforderlich, dass die Zaunanlage instandgesetzt wird, dadurch, dass grosse Teile dieses Zaunes defekt sind, kommt es immer wieder zu unbefugtem Betreten und zu Vandalismus an den Gräbern“ stellten die beiden fest. Da auch die Toranlage nicht abschliessbar ist, baten sie die Verwaltung, durch ein abschliessbares Tor sowie einen intakten Zaun die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass auch der Habbelrather Friedhof nur zu bestimmten Zeiten geöffnet ist. „Was bei allen Frechener Friedhöfen der Fall ist, sollte auch in Habbelrath möglich sein“, so die beiden. „Für die Anhörigen ist es unzumutbar, immer wieder zerstörte Gräber vorzufinden“.