SPD-Kreistagsfraktion fordert Bundesverkehrsminister Stolpe auf, Maut auf der B 55 einzuführen

Fuss-blau
Hardy Fuß, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion

„Die Aachener Straße (B 55), insbesondere die Ortsdurchfahrt Frechen-Königsdorf, muss dringend entlastet werden,“ fordert der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Hardy Fuß. Seit Einführung der Lkw-Maut Anfang des Jahres hätten sich vermehrt Anlieger über ein höheres Verkehrsaufkommen durch Schwerlastverkehr beklagt, das an manchen Tagen zu zeitweise unzumutbaren Zuständen führen soll. Aufgrund der Nähe zur A 4 und der A 1 würde diese ohnehin schon stark befahrene Bundesstraße vermutlich von etlichen Lkw-Fahrern als Schleichweg missbraucht, um so die Maut zu prellen.

Fuß: „Verkehrsminister Stolpe hat heute angekündigt, dass die Bundesregierung im nächsten Jahr auf bis zu 15 Bundesstraßen die Lkw-Maut einführen möchte.“ Damit solle verhindert werden, dass Lastwagen auf diese Strecken ausweichen, da passe die B 55 genau ins Bild. „Wir haben unseren Bundesverkehrsminister heute direkt angeschrieben und ihm die Problematik auf der B 55 verbunden mit der Bitte geschildert, diese mitten in einem Verkehrsballungsraum gelegene Bundestrasse mit in die Planungen einzubeziehen,“ so der Sozialdemokrat. Die genauen Routen sollten laut Bundesverkehrsministerium im Spätsommer bekannt gegeben werden. Dann müsse noch die EU-Kommission zustimmen.