SPD beantragt Beratung über Bedarfsampel

Die Verkehrssituation in der Frechener Kapellenstraße lässt der SPD-Ratsfraktion keine Ruhe. Nachdem ein Antrag zur Installation einer Bedarfsampel vor dem Kindergarten Storchennest in der letzten Ratssitzung abgelehnt wurde, beantragen die Sozialdemokraten für die nächste Ratssitzung eine entsprechende Beratung. Denn: „Die derzeit vorhandenen Maßnahmen zur Geschwindigkeitsdämpfung in der Kapellenstraße reichen unserer Meinung nach nicht aus, die Verkehrssicherheit der dort lebenden Kinder zu garantieren“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD im Frechener Stadtrat, Ferdi Huck. Dies geschehe auch nicht durch die Markierung wechselseitiger Parkstreifen, wie von der Ratsmehrheit in der letzten Sitzung beschlossen. Es werde immer noch viel zu schnell gefahren. Um die Verkehrssicherheit der Kindergartenkinder an dieser Stelle zu optimieren, ist aus Sicht der SPD-Ratsfraktion eine Bedarfsampel unerlässlich.