Nach Kanalüberflutungen: SPD fordert vorziehen der Investitionsmittel

„Angesichts des Starkregens, der Ende August auf Frechen niedergegangen ist, fordert die SPD ein Vorziehen der Mittel aus dem Investitionsprogramm 2008 auf das kommende Jahr“, so Ferdi Huck, Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten im Rat der Stadt Frechen. Unterstützt wird er bei dieser Forderung von betroffenen Bürgern aus der Stadionsiedlung und dem Bereich Friedenstraße und Fliederweg, die sich bei Ratsmitgliedern der SPD meldeten. Neben dem entsprechenden Antrag beantragen die Sozialdemokraten von der Verwaltung, in der nächsten Ausschusssitzung eine Darstellung über die Entschärfung der Entwässerungssituation.