Sanierungsstau an Frechener Schulen

Dieser Sanierungsstau ist die traurige Bilanz von 10 Jahren christdemokratischer Mehrheitsregierung in Frechen. Eine Prioritätenliste wurde nun in Abstimmung mit den Schulen erstellt, die die anstehenden Bau- und Renovierungsmaßnahmen regeln soll.
Die Übermittagbetreuung und die Sanierung aller Schultoiletten stehen für die SPD-Fraktion an erster Stelle. „Dank der Prioritätenliste der Verwaltung haben wir nun endlich einen Überblick über das Ausmaß der notwendigen Maßnahmen“, so die SPD-Schulausschussmitglieder Doris Steinmetzer, Doris Maute-Moosbrugger, Heidi Eifler und Stefanie Geier, „jetzt muss schnellstens Geld in die Hand genommen werden, um als erstes die Übermittagbetreuung an allen Schulen sicherzustellen und die Benutzung der Toiletten wieder zu ermöglichen.“
Die SPD-Fraktion hatte diese Prioritätenliste beantragt, um entscheiden zu können, wo der dringendste Handlungsbedarf besteht. Nun zeigt es sich, dass, mit wenigen Ausnahmen, an allen Schulen „Not am Bau“ besteht.
Die „Ganztags-Offensive“ der Landesregierung macht die Situation noch schwieriger. Der ebenfalls von der SPD geforderte Ganztagsbetrieb auch an weiterführenden Schulen soll in den nächsten zwei Jahren eingeführt werden, leider aber wieder ohne ausreichende Zuschüsse vom Land.