Ehrenamtsausweis für Frechen

Das Land NRW möchte das Ehrenamt mehr stärken und unterstützt daher die Ausgabe von sogenannten „Ehrenamtsausweisen“. Mit diesen Ausweisen sollen Bürger, die nachweislich ehrenamtlich tätig sind, verbilligt Bus und Bahn benutzen dürfen oder auch kulturelle Veranstaltungen und Bäder vergünstigt besuchen können. Die SPD Fraktion in Frechen ist schon seit langem der Meinung, dass das Ehrenamt gestärkt werden müsste und begrüßt diese Aktion der Landesregierung.
„Das Ehrenamt ist unverzichtbar in unserem Gemeinwesen! Wenn wir nur an die vielen Hospiz-Mitarbeiter, die Hausaufgabenhilfe oder den SKF, die Tafel und die Kleiderkammern denken“, meint Marianne Madsack, SPD-Stadtverordnete, „dann wissen wir, wie viele Mitbürger täglich unentgeltlich ihre Freizeit und ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen, um anderen Menschen zu helfen. Für die SPD ist schon seit langem ein Anliegen, diesen ehrenamtlich tätigen Menschen eine Anerkennung ihrer Dienste zu geben. Die Einführung eines „Ehrenamtsausweises“ ist eine gute Möglichkeit!“
Die SPD-Fraktion in Frechen hat nun einen entsprechenden Antrag an die Verwaltung gestellt. Diese soll die Kosten für die Einführung des „Ehrenamtsausweises“ prüfen. Weitergehend wird die Verwaltung aufgefordert, das unterstützende Geld, in diesem Fall 3.000 Euro, bei der Landesregierung zu beantragen und gegebenenfalls zusätzlich benötigte Gelder in den Haushalt 2009 einzustellen.