Hilfe für AnwohnerInnen Mühlengasse/Franzstraße

Wie bereits in der örtlichen Presse berichtet, hat sich eine Frechener Hausbesitzerin über Schäden an ihrem Haus beschwert, die durch Baumaßnahmen eines Bauunternehmens in der Mühlengasse entstanden sind. Über die Schäden an ihrem Haus hat sich Vizebürgermeister Hans Günter Eilenberger (SPD) jetzt persönlich ein Bild machen können. „Die Situation vor Ort ist wirklich beklemmend“, erzählt Eilenberger, „hier muss so schnell wie möglich geholfen werden.“ Deshalb hat er sich noch in der letzten Woche an den Bürgermeister gewandt und um Beantwortung folgender Fragen gebeten:

1.Hat die Baubehörde der Stadt Frechen eine Abrissgenehmigung für das Haus Mühlengasse 17 erteilt?

2.Wenn ja, gab es zu dieser Abrissgenehmigung Auflagen zur Verhinderung von Schäden an den Nachbarhäusern?

3.Falls es Auflagen gab, sind diese eingehalten worden und waren sie ausreichend?

4.Hat die Stadt Frechen oder eine andere Behörde unmittelbar am Haus Mühlengasse 19 Grabungen durchgeführt?

„Es ist dringend notwendig, dass hier eine schnelle und unbürokratische Lösung gefunden wird“, ein ruhiges Bewohnen dieses Hause ist momentan nicht möglich“, so Eilenberger weiter.