Keine Senkung der Grundsteuer B

Es wird auch im neuen Jahr keine Senkung der Grundsteuer B für die Bürger Frechens geben. Die knappe Entscheidung fiel in der letzten Ratssitzung. Während die SPD mit den Liberalen für eine Senkung votierte, entschied die Mehrheitsfraktion zusammen mit Teilen der übrigen Ratsfraktionen die Beibehaltung des bisherigen Satzes von 391 v.H..

„Wir hatten schon vor zwei Jahren den Antrag gestellt, die Grundsteuer B wieder zu senken, sind aber von der Mehrheit überstimmt worden. Auch diesmal entschied man sich für den höheren Satz“, so Hans Günter Eilenberger, SPD-Fraktionsvorsitzender. „Wenn ich über Grundsteuer rede, muss ich das im Zusammenhang mit dem Haushalt sehen und nicht einfach getrennt davon irgendwas entscheiden. Aber dazu war die Mehrheit im Rat leider nicht in der Lage.“

So wird die Grundsteuer B nun ein weiteres Jahr auf dem hohen Niveau bleiben. Die SPD-Fraktion wird aber ihre Bemühungen fortsetzen, eine Senkung für die Bürger zu erreichen.