Poller oder nicht Poller

Ein Schildbürgerstreich in Königsdorf der ganz besonderen Art: Mitte des Jahres wurden rot-weiße Poller auf der Aachener Straße in Königsdorf montiert, um die Verkehrsituation im Bereich der Poststelle sicherer zu gestalten. Angestoßen durch eine Unterschriftenaktion der Bürger, die beim Petitionsausschuss des Landes eingereicht wurde, wurde aber kurz danach wieder die Demontage der Poller in Auftrag gegeben. Seit Dienstag sind die Poller aber wieder da. SPD-Stadtverordnete Stefanie Geier sieht darin Methode.

„Diese Poller-Geschichte an unserer Poststelle ist alles andere als erfreulich. Vor der Wahl kommen sie weg, nach der Wahl sind sie wieder da. Die Verkehrssituation in dem Bereich der Aachener Straße ist genau gleich geblieben. Vor der Erstinstallation der Poller waren alle zuständigen Behörden, also Kreis, Stadt und Polizei, beteiligt und alle waren für die Poller“, so Geier. „Wenn ich mir den Zeitpunkt der Demontage und der erneuten Montage betrachte, muss ich diese Sache ganz klar als Wahlkampf werten.“

Stefanie Geier wartet nun gespannt auf das Jahr 2014. Vielleicht fragen sich dann wieder alle Königsdorfer: Wo sind all die Poller hin?