Hitze macht lernen schwer

Bereits seit langer Zeit sind die Schulungsräume der VHS im Winter bei Heizungsbetrieb völlig überhitzt. Die Teilnehmer und Dozenten der Kurse beschweren sich ebenso lange schon bei der Stadtverwaltung über die unerträglichen Raumtemperaturen. Zur Milderung werden dann die Fenster geöffnet. Nach Meinung der SPD-Fraktion ist das ein Zustand, der dringend geändert werden muss.

„Bei großer Hitze lernt niemand gerne oder gut. Daher ist es verständlich, dass die Teilnehmer der VHS-Kurse auch im Winter ständig bei geöffneten Fenstern tagen“, so Hans Günter Eilenberger, SPD-Fraktionsvorsitzender. „Aber neben den gesundheitlichen Risiken für die Kursteilnehmer und die Dozenten durch die kalte Zugluft, ist dies natürlich auch eine Energieverschwendung, die zu Zeiten von Ressourcenknappheit völlig unverständlich ist! Hier muss schnellstens etwas passieren!“

In einer Anfrage an den Bürgermeister bittet die SPD-Fraktion um Vorschläge, wie die Situation für Mensch und Umwelt verbessert werden kann.