Barrierefreies Bauen

Stefanie Tiefenbach

Öffentliche Gebäude, Schulen, Kindergärten sollten grundsätzlich barrierefrei gebaut oder umgebaut sein, so dass sie für ältere oder behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind. So sagt es das Deutsche Gesetz für die Behindertengleichstellung. Nach Meinung der SPD-Fraktion ein wichtiges Gesetz, dessen Umsetzung bei allen Bau- und Umbaumaßnahmen zu beachten ist.

„Wir haben sehr viele Baumaßnahmen in der nächsten Zeit zu bewältigen. Auch an den Schulen der Stadt gibt es größere Bauten, die auf jeden Fall barrierefrei zu gestalten sind, um allen Kindern den Besuch an der Schule zu ermöglichen“, so Ferdi Huck, stellvertretender Bürgermeister (SPD).

Hierzu Stellte Steffi Tiefenbach, SPD-Stadtverordnete, im Sozialausschuss den Antrag, die Stelle einer/ eines Behindertenbeauftragten einzurichten. Diese/r muss dann in die Planungen von Gebäuden und Einrichtungen miteinbezogen werden, um die gewünschte Barrierefreiheit zu gewährleisten.