Öffentlicher Nahverkehr im Rhein-Erft-Kreis

Hans-Günter Eilenberger
Hans Günter Eilenberger

Zur Verbesserung der Strukturen des ÖPNV im Rhein-Erft-Kreis hatte der Kreis ein Gutachten in Auftrag gegeben, welches mittlerweile dem Kreistag vorliegt. Dieses wurde aber noch nicht diskutiert, sondern vertagt. Stellungnahmen liegen inzwischen von der Stadt Hürth und der Stadt Erftstadt vor. Nach Meinung der SPD Fraktion Frechen sollte die Stadt Frechen hier nicht zurückstehen, sondern ebenfalls eine dezidierte Stellungnahme zu dem Gutachten formulieren.

„Es ist wichtig, dass sich alle Betroffenen an der Diskussion um die Umgestaltung des ÖPNV in unserem Kreis beteiligen, um für die Fahrgäste eine Verbesserung von Qualität und Leistung zu erreichen“, so Hans Günter Eilenberger, SPD Fraktionsvorsitzender. „Daher ist uns wichtig, dass auch die Stadt Frechen die durch die Vertagung des Sachverhaltes im Kreis gegebene Chance nutzt und eine Stellungnahme erarbeitet, in der die Interessenslage der Stadt in der Thematik insgesamt, aber auch die Erwartungen an den weiteren Diskussionsprozess eindeutig zusammengefasst werden.“

Dem Verkehrsausschuss der Stadt Frechen liegt zur Sitzung am 8.11.2011 ein entsprechender Antrag der Sozialdemokraten vor.