Erfolgreiche Schulpolitik in der Ganztagsbetreuung

Doris Steinmetzer
Doris Steinmetzer

Wir Sozialdemokraten konnten in der Schulpolitik in Frechen rückblickend wichtige Akzente setzen. Der Ausbau des Ganztags an den Grundschulen und weiterführenden Schulen schreitet voran. Schwerpunkte liegen in Grefrath, an der Johannesschule in Königsdorf und an der Lindenschule.
Auch für die Burgschule soll nun endlich ein Gesamtkonzept erarbeitet werden, um die dort schon seit langem bestehenden Bedarfe (Sanierung der Toilettenanlage, mehr Räume für die Mittagsbetreuung) zu befriedigen.

Die SPD hat beantragt, dass mit der steigenden Zahl von Kindern in der Betreuung auch die städtischen Zuschüsse steigen müssen, denn sonst würde die Qualität der Förderung sinken. Das wollen wir auf keinen Fall.
48 Projekte konnten im vergangenen Jahr mit diesen Mitteln finanziert werden. Hierzu zählen z.B. eine Trommel AG, Förderung der Lese-, Sprach- und Handlungskompetenz, Stress- und Entspannungstraining für Kinder, ergotherapeutisches Turnen und noch einiges mehr

Eine ganz wichtige Zukunftsfrage im Bereich der weiterführenden Schulen ist die Errichtung einer Gesamtschule oder Sekundarschule. Für Frechen wurde ein Gutachten beauftragt, um die Voraussetzungen für die Einrichtung zu prüfen und deren Konsequenzen für die bestehenden Schulen darzustellen. Zu den Konsequenzen könnte z.B. die Schließung bestehender Schulen gehören.
Wenn die Ergebnisse des Gutachtens vorliegen, werden wir entscheiden, wie wir weiter vorgehen wollen.
Eins bleibt auf jeden Fall festzuhalten: Der Wunsch und die Forderung nach längerem gemeinsamem Lernen besteht in der in der SPD schon seit Jahrzehnten. länger als manche der Fraktionen des Rates der Stadt Frechen überhaupt existieren. Deshalb ist klar, dass wir einer Gesamtschule oder Sekundarschule in Frechen sehr positiv gegenüberstehen.

Doris Steinmetzer
Schulpolitische Sprecherin der SPD Fraktion