Land NRW plant für Frechen

Hans-Günter Eilenberger

Schritt für Schritt gehen die für Frechen wichtigen Landesstraßenbaumaßnahmen weiter, das erfuhr Hans Günter Eilenberger, SPD Fraktionsvorsitzender, von der Landtagsabgeordneten Brigitte Dmoch-Schweren (SPD). Diese hatte eine Anfrage zur verkehrlichen Infrastruktur Frechens beim Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr gestellt.
Demnach wird die Planfeststellung der Anschlussstelle Frechen/ Nord voraussichtlich im Sommer 2014 eingeleitet werden.
Die Maßnahme des vierspurigen Ausbaus der Bonnstraße ist im Landesstraßenbedarfs- und Ausbauplan enthalten und nach der Planungspriorisierung der Landesregierung vorrangig zu planen. Die Länge beträgt 3,9 Kilometer.
Der Vorentwurf des Ausbaus von der L 361 bis K 8 (nördlicher Teil) ist genehmigt. Die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens ist im Sommer 2014 geplant.
Der Vorentwurf des südlichen Teils des vierstreifigen Ausbaus von der K 8 bis zur B 264 soll in diesem Jahr genehmigt werden.
Die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens ist 2015 vorgesehen.
Zufrieden ist Eilenberger über die Fortschritte an der Anschlussstelle an die A 4 vor Königsdorf. Jetzt wird verwirklicht, was der Frechener Rat in den 80er Jahren für die Entlastung der Aachener Straße immer wieder gefordert hatte.