Ulrich Lussem bleibt Vorsitzender der Frechener SPD

Vorstand des SPD-Ortsvereins Frechen

Die Jahreshauptversammlung der Frechener SPD hat am 14. Januar 2016 mit großer Mehrheit ihren langjährigen Vorsitzenden Ulrich Lussem wiedergewählt.
Zu seinen Stellvertretern wurden Carsten Peters gewählt sowie Jürgen Weidemann und Nadine Eilenberger, die für die ausgeschiedenen Steffi Tiefenbach und Ferdi Huck angetreten waren.
Wolfgang von Gallera wurde in seinem Amt als Kassierer und Uwe Tietz als Schriftführer bestätigt.
Zu Beisitzerinnen und Beisitzern wurden gewählt: Nihat Akar, Clément Audard, Iris von Gallera, Bernd Golenia, Jacques Gripp, Andreas Klünder, Leon Lapajne, Gerhard Nothhelfer, Andreas Schneider, Gabriele Schützler, Wolfgang Schwerdtfeger, Alfred Thiel, Andreas Zech und Hilde Ziskoven. Revisoren wurden Sascha Baier, Alois Rabenbauer und Manfred Schmermbeck. Dem Vorstand beratend zur Seite stehen Brigitte Dmoch-Schweren MdL, Hans Günter Eilenberger und Ferdi Huck. Die Arbeitsgemeinschaften werden durch Friedhelm Tiefenbach, Michelle Schmitz und Marvin Keimes im Vorstand vertreten sein
Im kommenden Superwahljahr 2017 – Landtagswahlen im Mai, Bundestagswahlen im September – sieht die Frechener SPD sich gut aufgestellt mit einer schlagkräftigen Truppe.
Ein wesentlicher Teil der Arbeit des neuen Vorstandes wird das Bestreben sein, die Bevölkerung mit Politik vertraut zu machen, wenn nicht gar zu versöhnen. Das wird vor allem durch Aufklärung gelingen und durch Information. Mit unserer Informationsarbeit müssen Lücken geschlossen werden, Lücken, die ansonsten gefüllt werden mit politischen Schmutzfinken vom rechten Rand. Diese Arbeit müssen wir sicherlich gemeinsam mit allen demokratischen Kräften, Parteien, Gewerkschaften und Verbänden leisten. Aber die Frechener SPD unter ihrem Vorsitzenden Ulrich Lussem will sich hier gerne an die Spitze stellen.