Was lange währt, wird endlich gut

Die unendliche Geschichte wurde ganz offensichtlich in Frechen neu geschrieben.
Seit einigen Monaten gibt es endlich in der Frechener Fußgängerzone wieder eine barrierefreie öffentliche Toilette, nach dem die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Frechen immer und immer wieder mit Vehemenz die Sanierung der Toilettenanlage gefordert hatte.

Vor einigen Monaten gab es dann Grund zur Freude, eine umfassende Sanierung war geschehen und nach der versprochenen Installation des Wasseranschlusses stünde einer Freischaltung nichts mehr im Wege, hieß es von der Stadt.

Dann geschah lange Zeit gar nichts. Das Unternehmen Rheinenergie installierte weder den Wasseranschluss noch wurde freigeschaltet. Damit hatten behinderte Menschen auch weiter nicht die Möglichkeit, beim Einkaufen in der Fußgängerzone das stille Örtchen aufzusuchen. SPD-Fraktionsvorsitzender Hans Günter Eilenberger: „Wir blieben hartnäckig und hakten immer wieder nach. Mit Erfolg. In wenigen Tagen kann nun endlich, wer muss.“