Keine Chance mehr für Raser

Kanidat im Wahlbezirk 7

Radfahrer und Fußgänger können aufatmen. Der Verbindungsweg von der Ecke Sanddornweg/Minzestraße zum nahegelegenen Discounter ist entschärft. Ein Drängelgitter hindert nun PKW-Fahrer und Mopedfahrer daran, den Fuß- und Radweg verkehrswidrig als Schleichverbindung zu nutzen und dabei ordentlich aufs Gas zu treten.
Dadurch kam es auf dem häufig von Kindern und den älteren Bewohnern des nahegelegenen Seniorenstifts genutzten Weg öfters zu gefährlichen Situationen.
Die SPD-Fraktion stellte einen Antrag an die Verwaltung, für Abhilfe zu sorgen und nun wurden Metallbügel ins Erdreich eingelassen, die für Radler und Fußgänger leicht zu umgehen sind, Mopeds und PKWs aber den Weg versperren. „Wir sind froh, dass hier so rasch gehandelt wurde und freuen uns über unseren Erfolg“, kommentiert SPD-Stadtverordneter Kai-Uwe Tietz die gelungene Aktion.