Antrag zur Sitzung des BVU am 06.10.2016 Hier: zusätzliche Klärschlammengen in Hürth

An den
Vorsitzenden
des Ausschusses für Bauen, Verkehr & Umwelt
Herrn Armin Schipper
Rathaus

 

 

Frechen den 25. August 2016/33

 

Antrag zur Sitzung des BVU am 06.10.2016
Hier: zusätzliche Klärschlammengen in Hürth

 

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

 

der örtlichen Presse war in den letzten 3 Wochen zu entnehmen, dass im Goldenbergwerk in Hürth zusätzliche Klärschlammengen mit verbrannt werden sollen. Es war auch davon die Rede, dass diesbezüglich eine zusätzliche Lagerhalle in Knapsack errichtet werden soll.
Die Thematik „Klärschlammverbrennung“ in den Werkseinrichtungen vom RWE war seinerzeit schon Thema in den Frechener Ratsgremien. Hierbei wurde auch ein Mengengerüst für den Standort Wachtberg festgeschrieben.
Unsere Frage geht nun dahin: Hat dieses Mengengerüst weiterhin Bestand oder gibt es seitens RWE Vorstellungen, hiervon abzuweichen und zu anderen Größen über zu gehen. Wie wir erfahren haben, wird es eine Klärschlammengenerhöhung von 80.000 t auf 400.000 t geben. Die Anzahl der Lkw-Transporte und die entsprechenden Emissionen – wie Chlorverbindungen, gasförmige anorganische Flurverbindungsemissionen und Schwermetallemissionen werden natürlich ansteigen.

Wir bitten, o.g. Thema zur Tagesordnung der Sitzung am 6.10.2016 zu stellen und dem Ausschuss entsprechende Informationen hierzu zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans Günter Eilenberger
Fraktionsvorsitzender

 

Kopien:
Frau Bürgermeisterin Stupp
CDU-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Lindemann-Berk
FDP-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzender Kayser-Dobiey
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher
Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht
Fraktion Perspektive, Herrn Fraktionsvorsitzenden Zander