Anwohner können aufatmen – Verkehrsberuhigung erfolgt

Kandidatin im Wahlbezirk 1

Deutliche Verbesserung für die geplagten Anwohner: Im Bereich Sebastianusstraße/Waldstraße/Triftweg in Königsdorf war noch vor wenigen Monaten der Teufel los. Hohes Verkehrsaufkommen und die Rücksichtslosigkeit der Autofahrer machten den Menschen hier das Leben schwer und den Aufenthalt für Fußgänger sogar gefährlich.
Nun gibt es endlich Entwarnung. Iris von Gallera, für die SPD Sachkundige Bürgerin im Rat der Stadt Frechen ist erleichtert. „Ich habe intensiv das Gespräch mit den Betroffenen gesucht und mir die Situation vor Ort genau angesehen. Unser Antrag an den Ausschuss für Bauen, Verkehr und Umwelt mündete in einen Auftrag an die Verwaltung, hier zuerst zu prüfen und durch geeignete Maßnahmen für Abhilfe zu sorgen, damit waren wir nun erfolgreich.“
Warnbaken an den vorhandenen Parkbuchten sorgen nun für Entschleunigung, Piktogramme weisen auf die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern pro Stunde hin. Fahrbahneinschränkende Maßnahmen mit fahrbahneinschränkenden mobilen Elementen, sogenannten Legosteinen, tun ein Übriges.
Iris von Gallera freut sich mit den betroffenen Bürgern über den Erfolg. „Es war nur ein relativ geringer Aufwand notwendig, um ein deutlich verbessertes Ergebnis zu erzielen, unsere Verwaltung hat gute Arbeit geleistet.“