Anfrage wegen der wiederholten Vermüllung öffentlicher Wege bzw. Grünanlagen im Bereich „Stresemannstraße – Lindenstraße – Krankenhausstraße – Rotdornweg

Bürgermeisterin
Frau Susanne Stupp
Rathaus

50226 Frechen

 

Frechen, 05.07.2017/31

 

Anfrage wegen der wiederholten Vermüllung öffentlicher Wege bzw. Grünanlagen im Bereich „Stresemannstraße – Lindenstraße – Krankenhausstraße – Rotdornweg“

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
unser Fraktionskollege Uwe Tietz wurde aus der Bürgerschaft der Wolfssiedlung mit E-Mail vom 4. Juli 2017, die wir aus datenschutzrechtlichen Gründen nur in anonymisierter Form zitieren, auf folgenden Sachverhalt aufmerksam gemacht:
„Sehr geehrter Herr Tietz,
an dieser Stelle wende ich mich an Sie , weil mehrere Versuche bei der Stadt bisher erfolglos blieben.  Ich habe mich in der Vergangenheit des Öfteren darüber beschwert, dass die Straßen und Grünflächen zusehends vermüllen. 
Wir selbst sind Eigenheim- und Hundebesitzer und gehen täglich im Karree Stresemannstr. ; Lindenstr. ; Krankenhausstr.; Rotdornweg spazieren. Auf oder in diesem Radius quillen regelmäßig die Mülleimer über oder die Kotbeutel werden in die Rabatte geworfen etc. Selbst nachdem die Stadt die Mülleimer geleert hat (MO. bzw. Di.) findet sich mittelbar neben den Tonnen immer noch Müll. Hier beschränkt man sich wohl auf das reine leeren der Tonne.
Selbst komme ich viel in Deutschland rum, aber ich muß leider attestieren, das Frechen eine sehr sehr dreckige Stadt ist.
Es wäre schön, wenn auch Sie sich nicht nur für den Krankenhauspark sondern auch für die Sauberkeit im weiterem Umfeld (s.o und auch an den Bushaltestellen Glas -Containern etc.) einsetzen könnten.“