Verkehrsbehinderndes Parken am Heidgesweg / Einmündung Wilhelm-Hoffstadt-Straße

Im Kreuzungsbereich Wilhelm-Hoffstadt-Straße/Heidgesweg werden regelmäßig Fahrzeuge verkehrsbehindernd außerhalb der Parkflächen abgestellt.

Anwohner der beiden Straßen haben jetzt den SPD-Stadtverordneten Carsten Peters auf die Situation aufmerksam gemacht, weil es aufgrund der Sichtbehinderung mehrfach zu gefährlichen Situationen gekommen ist. Deshalb bittet die SPD-Fraktion in einem Schreiben an die Bürgermeisterin darum, im Heidgesweg auch in den Abendstunden durch geeignete Maßnahmen dafür zu sorgen, dass Parkverstöße nicht mehr stattfinden.

Dazu Carsten Peters: „Anders als in der Sandstraße, gibt es im Heidgesweg keinen Hinweis darauf, dass Fahrzeuge innerhalb der markierten Parkflächen abzustellen sind. Offensichtlich führt dies dazu, dass Fahrzeuge nach Belieben bis in die Kreuzungsbereiche abgestellt werden und hierbei eine Sichtbehinderung billigend in Kauf genommen wird.“