Anfrage zum Sachstand Überplanung des Realschulgeländes

Bürgermeisterin

Frau Susanne Stupp

Rathaus

50226 Frechen

 

Frechen, 20.02.2019/19

 

Anfrage zum Sachstand Überplanung des Realschulgeländes

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

in der Sitzung des Schulausschusses am 21.11.2018 wurde der Beschluss gefasst, auf der Grundlage des Musterraumprogramms für die Realschule die Überplanung des Geländes vorzunehmen. Dies war kein neuer Beschluss. Es wurde damit lediglich der Beschluss vom 29.03.2017 bestätigt.

Nun steht nach mehreren Verzögerungen die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes der Modullbauten kurz bevor. Dadurch werden Klassen– und Differenzierungsräume bereitgestellt. Nach wie vor fehlt es an Fachräumen (z. B. Naturwissenschaften) und Funktionsräumen (z.B. Lehrerzimmer).

Wir bitten um Mitteilung:

  • Welche (Planungs-) Schritte seit der Schulausschusssitzung am 21.11.2018 erfolgt sind.
  • Beim Lesen der Vorlage zur Überplanung der Realschule im Schulausschusses zu diesem Thema konnte man den Eindruck gewinnen, dass es bei der Gebäudewirtschaft noch offenen Fragen gibt und deshalb das Projekt nicht voranschreitet.
  • Wir bitten um Mitteilung welche Fragen für ein zügiges Fortschreiten der Maßnahme noch zu klären sind, da Raumprogramm und Zügigkeit bereits beschlossen wurden.
  • Ferner bitten wir darum, sowohl das Projekt Realschule als auch das Projekt Gymnasium in die Berichterstattung „Hochbaumaßnahmen“ als Projektberichte aufzunehmen.

Zur Vorbereitung der nächsten Schulausschusssitzung bitten wir darum, unsere Fragen möglichst zügig zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Günter Eilenberger

Fraktionsvorsitzender

 

Kopie:

CDU-Fraktion, Frau Fraktionsvorsitzenden Palussek

FDP-Fraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden von Rothkirch

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Frau Fraktionsvorsitzende Erbacher

Linksfraktion, Herrn Fraktionsvorsitzenden Ulbricht

Fraktion Perspektive, Herrn Fraktionsvorsitzenden Zander