Ratten im Bereich Hasenweide/Klarengrundstraße

Frau Bürgermeisterin

Susanne Stupp

Im Hause

Frechen, den 29.07.2019/BM 63

Ratten im Bereich Hasenweide / Klarengrundstraße                                                    

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

unsere Anfrage zu Ratten im oben genannten Bereich vom 03.06.2019 hat zunächst zu keinen Bekämpfungsmaßnahmen seitens der Stadt Frechen geführt (siehe Antwortschreiben vom 05.06.2019). Daraufhin hatte unser Fraktionsmitglied Carsten Peters dem Ordnungsamt weitere konkrete Hinweise von Anwohnern zugeleitet, die inzwischen zu entsprechenden Maßnahmen seitens der Stadt Frechen geführt haben. Wir bitten um Darstellung, welche konkreten Maßnahmen eingeleitet worden sind, ob diese zum Erfolg geführt haben und die Maßnahmen abgeschlossen bzw. weitere Maßnahmen erforderlich sind.

Weiterhin bitten wir um Darstellung der durch die Bekämpfungsmaßnahmen verursachten Kosten. Da sich die Ratten nach Angabe von Anwohnern vom verwahrlosten Grundstück Hasenweise 53 ausgebreitet haben, regen wir eine Prüfung an, ob der Grundstückseigentümer an den Kosten beteiligt werden kann.

Seitens Ordnungsamtes wurde Anwohnern der Hinweis gegeben, dass die Rattenbekämpfung in die Zuständigkeit Rhein-Erft-Kreis fällt. Da sich auf Seiten des Rhein-Erft-Kreises kein Ansprechpartner finden lässt, halten wir eine kurze Darstellung der Zuständigkeiten und der Zusammenarbeit mit dem Rhein Erft Kreis und eine ggf. mögliche Weiterleitung der Kosten für erforderlich und bitten diese dem Antwortschreiben beizufügen.

Für die eingeleiteten Maßnahmen zur Bekämpfung der Ratten möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Günter Eilenberger

Fraktionsvorsitzender