Sperrung der Schlossstraße in Frechen-Bachem für den Durchgangsverkehr

Die Schlossstraße in Bachem Bild: Jürgen Weidemann

Die SPD-Fraktion hat beantragt, den Punkt „Änderung der Verkehrsführung der Schlossstraße in Frechen Bachem“ in die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Umwelt am 25.09.2019 aufzunehmen.

„Anwohner in der Lahnstraße, Rudolfstraße, Mauritiusstraße, Fürstenbergstraße und Am Bitzenkamp haben sich bei uns über erhebliche Schleichverkehre beklagt, die morgens von der Autobahn A1 durch die engen Straßen von Bachem fahren. Am Nachmittag findet der Verkehr in umgekehrter Richtung über den Bitzenkamp und die Fürstenbergstraße statt“, sagt die Bachemer SPD-Stadtverordnete Stefanie Tiefenbach.

Zurzeit gibt es Durchfahrtsverbote auf der Schlossstraße in den Morgenstunden und am Nachmittag. Autofahrer, die sich von ihren Navigationsgeräten leiten lassen, fahren jedoch weiterhin über die Schlossstraße und missachten das Durchfahrtverbot.

Erfahrungen haben gezeigt, dass das Durchfahrtverbot nicht ständig kontrolliert und die Schleichverkehre nicht wirksam unterbunden werden können.
Deshalb hat die hat die SPD-Fraktion beantragt, folgende Varianten zu prüfen:

Variante 1, die Schlossstraße für den Autoverkehr zu sperren und mit versenkbaren Pollern zu versehen. Die Straße sollte in diesem Falle nur noch für landwirtschaftliche Fahrzeuge frei gegeben werden.

Variante 2, Einrichtung einer Einbahnstraße von der Berrenrather Straße in die Schlossstraße Richtung Bachem.