SPD startet Vorgartenwettbewerb: Mehr Natur vor die Haustüre

Bild: Jürgen Weidemann

Naturnah gestaltete Vorgärten verbinden den privaten mit dem öffentlichen Raum und sind die Visitenkarte eines Hauses. Leider gibt es aber auch in Frechen viele Vorgärten, die entweder versiegelt, als „Schottergärten“ gestaltet sind oder einfach brach liegen. Für Vögel und Insekten bieten sie kein Nahrungsangebot mehr und heizen noch zusätzlich das Stadtklima auf.

In Zeiten des Klimawandels und Insektensterbens möchte die SPD Frechen diesem Trend entgegenwirken auf freiwilliger Basis, mit einem Wettbewerb.

„Ab sofort und bis zum 16. August 2020 ist das Mitmachen möglich. Benötigt werden mindestens zwei Fotos des eigenen Vorgartens und eine kurze Beschreibung der Bepflanzung. Jede Bewerbung ist willkommen, eine Beschränkung hinsichtlich der Vorgartengröße gibt es nicht. Auch digitale Bewerbungen sind gerne gesehen“, sagt SPD Ortsvereinsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat Carsten Peters.

Kriterien zur Bewertung sind:
Vielseitigkeit und Artenreichtum, standortgeeignete Bepflanzung, Bienenfreundlichkeit/ Insektenfreund-lichkeit.

Gestalterische Aspekte wie Ästhetik, Anlage der Pflanzung, optische Aufwertung der Kontaktzone zwischen Haus und Straße, gepflegte Visitenkarte.

Eine Jury aus Experten wird nach dem 16. August die Preisträger auswählen.

Die zehn besten Vorgärten werden prämiert

Zu gewinnen gibt es Gutscheine für ein Frechener Gartencenter, im Wert von 100, 75 beziehungsweise 50 Euro sowie sieben Gutscheine im Wert von 20 Euro für eine ortsansässige Buchhandlung.

Einsendungen an:

SPD Ortsverein Frechen
Wilhelm Hoffstadt Straße 17
50225 Frechen
Email: Carsten.peters@nullspdfrechen.de