Gewerbeproblematik Hücheln und Buschbell

Gewerbeproblematik Hücheln und Buschbell 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, 

die SPD-Fraktion beantragt, mit durch die städtische Wirtschaftsförderung initiierte Gespräche zwischen potentiellen Lebensmittelunternehmen und ortsansässigen Besitzern von leerstehenden Ladenlokalen zur Neuansiedlung eines Nahversorgungsmarktes für Hücheln und Buschbell beizutragen.

Nach der Geschäftsaufgabe des EDEKA-Marktes in Hücheln vor über zwei Jahren wurden bereits diesbezügliche Wünsche der Bürgerschaft an die Verwaltung heran getragen. Seit geraumer Zeit erhält die SPD-Fraktion vermehrt Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern aus Hücheln und Buschbell zur Neuansiedlung eines Nahversorgungsmarktes.

Ferner wird von Bürgern darauf hingewiesen, dass zum Ende des laufenden Jahres die Poststelle in Buschbell sowie die dort ansässige Bäckerei schließen würden.

Die SPD-Fraktion bittet um Mitteilung, ob der Verwaltung hierzu Erkenntnisse vorliegend und welche unterstützende Bemühungen für Neuansiedlungen im „kleinen Einkaufszentrum Buschbell“ möglich sind.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Günter Eilenberger

Fraktionsvorsitzender