Einführung von Corona-Schnelltests an Frechener Schulen 

An

Frau Bürgermeisterin

Susanne Stupp

Im Hause

Frechen, 02.03.2021/11 

Einführung von Corona-Schnelltests an Frechener Schulen 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

die seitens der Landesregierung beschlossene sukzessive Öffnung der Schulen ist – insbesondere aus sozialen Gründen – ausdrücklich zu begrüßen. Unabhängig davon ist in den vergangenen Tagen ein Anstieg der Corona-Fallzahlen auch in Frechen wieder zu beobachten. Um mehr Sicherheit im Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen zu gewährleisten, bitten wir Sie, die zugelassenen einfachen Schnell- und Selbsttests den Frechener Schulen – bei dortigem Bedarf – kostenlos und freiwillig zur Verfügung zu stellen. Hierdurch können Personen, die hoch ansteckend sind, zeitnah identifiziert werden. Die Schnelltests ermöglichen ein Stück mehr Sicherheit für den Alltag an unseren Schulen. Unseres Erachtens sind die Schnelltests eine sinnvolle zusätzliche Maßnahme zu den bestehenden Hygienemaßnahmen an unseren Schulen.

Die Tests sollten – im Falle einer entsprechenden Entscheidung Ihrerseits – freiwillig sein. Für die Testungen bei minderjährigen Schüler/-innen unter 18 hätten die Eltern eine Einverständniserklärung zu erteilen. Die Schulleitungen könnten die Eltern und Schüler anschreiben, um sie über die Möglichkeit zu unterrichten.

Die erforderlichen finanziellen Mittel können im Rahmen einer Dringlichkeitsentscheidung vorläufig bewilligt werden. Für eine zeitnahe Veranlassung Ihrerseits wären wir dankbar!

Mit freundlichen Grüßen

Hans Günter Eilenberger

Fraktionsvorsitzender